Boko Haram – Hoffnung für 200 entführte Mädchen in Nigeria Hilfe Für Angehörige

Boko Haram – Hoffnung für 200 entführte Mädchen in Nigeria
Boko Haram, Nigeria, Bringbackourgirls. Foto: Getty Images. "Bring back our Girls" (übersetzt: "Bringt unsere Mädchen zurück") fordern die Angehörigen und viele Mitfühlende die Extremisten auf. Vier Wochen nach der Entführung von Hunderten Mädchen in …
Read more on Radio Hamburg

Wenn Angehörige von Pflege geschlaucht sind
In Oberthal wurde eine Selbsthilfegruppe gegründet, eine Plattform zum Erfahrungsaustausch und gegenseitiger Hilfe. (Veröffentlicht am 12.05.2014). Andreas Sauder, Landesfachstelle Demenz Saarland, bei seinem Vortrag. Foto: ameFoto: ame. Foto 1 / 1.
Read more on saarbruecker-zeitung.de

Rassismus vor Gericht
Wenn niemand der Passant_innen und Fahrgäste eingreift und Hilfe holt, ist die Verarbeitung des schrecklichen Erlebnisses für die Betroffenen viel schwerer. … Unterstützung finden auch Angehörige der Opfer und die Zeug_innen eines Angriffs. Das Team …
Read more on MiGAZIN

shyX – gegen Ängste, Panikattacken und Burnout – 1 Monats Probepackung – 60 Kapseln

shyX - gegen Ängste, Panikattacken und Burnout - 1 Monats Probepackung - 60 Kapseln

  • Rein pflanzlich, ohne Chemie, garantiert keine tierischen Inhaltsstoffe
  • anonymer und diskreter Versand
  • Jahrhunderte lang bewährte Inhaltsstoffe, Hergestellt in Österreich
  • Holen Sie sich eine Packung zur Probe – wir sind überzeugt, dass Ihnen shyX SOFORT spürbare Erleichterung bringen wird!
  • Bitte beachten Sie die Rezensionen unserer zufriedenen Kunden

Unser Produkt shyX ist ein natürliches, rein pflanzliches Mittel, welches auf die Selbstregulierungskräfte des Körpers wirkt.

Es handelt sich um eine Rezeptur, die bereits mehrere hundert Jahre ist und in Südamerika schon seit langem und mit großem Erfolg als Stimmungsaufheller verwendet wird.

Ist shyX ein Wundermittel?

Nein, der entscheidende und einzigartige Inhaltsstoff, der shyX so besonders macht ist die äußerst seltene Pflanze Catuaba. Catuaba (Juniperus brasiliensis) wurde erstmals von den Tupi Indianern in Brasilien entdeckt, die die besondere Wirkung der Pflanze erkannten. Das Hauptanbaugebiet von Catuaba ist der tropische Regenwald Südamerikas. Zur Anwendung kommt Catuaba bei den südamerikanischen Ureinwohnern meist als Pulver, zu dessen Herstellung nur die Rinde des Baumes verwendet wird, da diese einerseits Alkaloide, Tannine, Sesquiterpene, Flavone und andererseits Mineralien und Spurenelemente enthält. Catuaba hat dadurch eine positive Wirkung auf das Gehirn, das Nervensystem und die gesamte Durchblutung des Körpers.
Neben Catuaba enthält shyX noch weitere positive Inhaltsstoffe wie Maca, Acerola sowie Spirulina.

Wissenschaftliche Studien

In der bekannten vom Springer Verlag herausgegeben Zeitschrift Psychopharmacology ist in der Ausgabe 182 vom Oktober 2005 auf den Seiten 45-53 eine Studie über Catuaba abgedruckt. Die Studie wurde vom Department of Pharmacology, Universität de Santa Catarina unter der Leitung von Maria. M. Campos durchgeführt. Dort ist unter anderem folgendes zu lesen: „[…]Die vorliegende Studie liefert überzeugende Beweise für eine Dopamin vermittelte antidepressive Wirkung des Wirkstoffs […]“

Unverb. Preisempf.: EUR 34,95

Preis:

Demenzen, besonders die sogenannte `Alzheimer´, nehmen deutlich zu. Wir wissen heute viel mehr über Verlauf und pflegerischen Umgang, als noch vor 10-15 Jahr…
Video Bewertung: 0 / 5

Gedenktag für verstorbene DrogengebraucherInnen – 21. Juli 2012 *
Hilfe für Angehörige
Bild von Sterneck
*

GEDENKTAG FÜR VERSTORBENE DROGENGEBRAUCHER/INNEN
21. Juli 2012 – Frankfurt am Main
www.alice-project.de/gedenktag-2012

• Bundesweiter Aufruf 2012: "Dogenlegalisierung = Drogenkontrolle“
jesbielefeld.de/flyer2012_endversion.pdf

• Infos zum Gedenktag in Frankfurt am Main
www.alice-project.de/gedenktag-2012/frankfurt

• Fotos: Infostände, Aktionen, Trauerzug, Reden, …
www.flickr.com/photos/sterneck/sets/72157630710041696

• Redebeitrag von Rosemarie Heilig (Dezernentin für Umwelt und Gesundheit)
www.alice-project.de/gedenktag-2012/rede-heilig

• Redebeitrag von Urs Koethner (akzept e.V.)
www.alice-project.de/gedenktag-2012/rede-koethner

– * –

21. Juli 2012
Bundesweiter Gedenktag für verstorbene DrogengebraucherInnen

Gedenktag in Frankfurt am Main:
– 10:00-14:15: Infostände und Aktionen am Kaisersack
– 14:15-15.00: Trauerzug durch das Bahnhofsviertel zur Gedenkplatte im Lesegarten / Taunusanlage
– 15:00-15.45: Redebeiträge: u.a. spricht Rosemarie Heilig (Dezernentin für Umwelt und Gesundheit der Stadt Frankfurt am Main) und Urs Koethner (2. Vorsitzender von akzept e.V. – Bundesverband für Akzeptierende Drogenarbeit und Humane Drogenpolitik)

Am 21. Juli 1998 wurde in Gladbeck zum ersten Mal ein bundesweiter Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige abgehalten. Vier Jahre zuvor starb Ingo Martens auf noch immer ungeklärte Weise in Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen wurden eingestellt.

Allerdings soll der 21. Juli nicht nur ein Tag des Gedenkens sein, sondern auch ein Tag des Protests. In Frankfurt findet der diesjährige Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige ab 10 Uhr im Kaisersack Nähe Hauptbahnhof statt. Den Tag gestalten in diesem Jahr die AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. und Basis e.V. mit Infoständen und Aktionen zusammen. DrogengebraucherInnen und Angehörige haben die Möglichkeit, sich zu informieren und auf weißen Steinen Namen und letzte Botschaften zu schreiben und sie an kleine schwarze Holzkreuze zu legen. Weiße Rosen symbolisieren den Tag. Anschließend findet um 14:15 Uhr ein Trauermarsch zur Gedenkplatte im Lesegarten / Taunusanlage statt. Dort werden die Namen der Verstorbenen vorgelesen und Blumen niedergelegt, verschiedene Redner und Rednerinnen z.B. Rosemarie Heilig (Dezernentin für Gesundheit der Stadt Frankfurt am Main) und Urs Koethner (2. Vorsitzender von akzept e.V. – Bundesverband für Akzeptierende Drogenarbeit und Humane Drogenpolitik)

Im Rahmen des diesjährigen Gedenktages 2012, unter der Schirmherrschaft von Dr. Gregor Gysi, Die Linke, lenken wir in diesem Jahr unseren Fokus auf das Motto des Tages „Drogenlegalisierung = Drogenkontrolle“.Zum Glück ist der Stoff Heroin in Deutschland nach aufwendigen und langjährigen Studien seit 2009 ein verschreibungsfähiges Medikament geworden. Diw DrogengebraucherInnen bekommen ihr Heroin in sauberer Form vom Arzt und sind vor Verunreinigungen des Stoffes geschützt. Von dieser Regelung der Heroinvergabe profitieren bislang zwar nur einige wenige intravenöse Drogengebraucher und es besteht zweifelsfrei Handlungsbedarf, um medizinisches Heroin mehr Opiatkonsumenten zugänglich zu machen. Dennoch ist die Heroinverschreibung ein gutes Beispiel um zu verdeutlichen: Legalisierung bedeutet nicht etwa, einen Stoff für alle erreichbar zu machen. Legalisierung bedeutet vor allem Kontrolle. Aus den positiven Erfahrungen dieser Regelung ergibt sich die Fragestellung: Warum stellen wir nicht alle illegalen Drogen – sukzessive und nach Gefährlichkeit abgestuft – straffrei und finden gesetzliche Regelungen für eine kontrollierte Abgabe in Drogenfachgeschäften oder Apotheken? Überwacht und unter strengster Berücksichtigung von Jugend- und Kinderschutz, von Lebensmittelrecht und Reinheitsgebot.

Die AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. engagiert sich seit 1986 in der niedrigschwelligen, akzeptierenden Drogenhilfe. Das Drogenhilfezentrum „La Strada“ bietet täglich Aufenthaltsmöglichkeiten im Kontaktladen, Notschlafplätze, Grundversorgung, qualifizierte Drogenberatung, betreutes Einzelwohnen mit 18 Plätzen und einen Konsumraum. Ziele der tagtäglichen Arbeit sind: einen Ruhe- und Schutzraum zu schaffen, Gesundheit zu fördern, Veränderungswünsche zu initiieren und zu unterstützen sowie das Eintreten für bessere politische Rahmenbedingungen. Durch die jahrelange Beziehungsarbeit mit den KlientInnen haben die Presse- und Polizeimeldungen über verstorbene Drogenabhängige einen Namen und ein Gesicht. (Weitere Infos unterwww.frankfurt-aidshilfe.de ).

Der gemeinnützige Verein BAS!S e.V. vereint Beratungs-, Arbeits-, Jugend- und Kulturprojekte. Dazu gehören der Sucht- und Drogennotruf (069 – 623451 – u.a. Beratungsangebote für DrogengebraucherInnen und Angehörige), der Frankfurter Workshop (u.a. Arbeits- und Ausbildungsprojekte) und das Alice-Project (u.a. Info- und Kulturprojekte in Musikszenen und in Schulen). Das gemeinsame Ziel liegt in der Unterstützung von Drogen gebrauchenden Personen und deren Angehörigen. Durch die Stärkung von individuellen bzw. sozialen und kulturellen Faktoren soll zur Entfaltung eines selbstbestimmten Lebens beigetragen werden. (Weitere Infos unter www. www.basis-ev.eu ).

Der Gedenktag stellt für uns ein wichtiges Symbol gegen Ausgrenzung und Kriminalisierung von Drogenabhängigen dar.„Drogengebraucher und Drogengebraucherinnen besitzen ebenso wie alle anderen Menschen ein Recht auf Menschenwürde. Sie brauchen es nicht erst durch ein abstinentes und angepasstes Verhalten zu erwerben.“ (JES – Junkies-Ehemalige-Substituierte)

www.alice-project.de/gedenktag-2012

– * –

Oben von Hilfe Für Angehörige

Dieser Beitrag wurde unter Hilfe für Angehörige abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Boko Haram – Hoffnung für 200 entführte Mädchen in Nigeria Hilfe Für Angehörige

  1. Vanessa Millrath sagt:
    7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Es hilft wirklich !, 11. März 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: shyX – gegen Ängste, Panikattacken und Burnout – 1 Monats Probepackung – 60 Kapseln (Lebensmittel & Getränke)
    Schon seit einiger Zeit werde ich von Angstzuständen und innerer Unruhe heimgesucht.
    Um dies in den Griff zu kriegen, habe ich schon alles mögliche ausprobiert mit nur mäßigen Erfolg.
    mein größtes Problem dabei war, dass ich mir anfangs einbildete eine Wirkung zu bemerken, sie jedoch noch den ersten tagen immer wieder erlosch.
    In meiner Verzweiflung habe ich schließlich sogar einen Therapeuten kontaktiert, da mich meine Unruhe und Angstzustände kaum noch den Alltag bewältigen ließen.
    Ich habe shy x entdeckt und obwohl es noch nicht allzu viele berichte darüber gibt habe ich es bestellt und ausprobiert und ich muss sagen, es geht mir wirklich besser :)
    und das sogar über einen großen Zeitraum hinweg.
    Natürlich reagiert jeder mensch vielleicht anderes darauf aber ausprobieren schadet ja nicht 😉

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Stella van Sick sagt:
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Burn out – mir gehts jetzt endlich besser, 23. April 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: shyX – gegen Ängste, Panikattacken und Burnout – 1 Monats Probepackung – 60 Kapseln (Lebensmittel & Getränke)
    Was soll ich sagen, in der heutigen Zeit ist es nicht wirklich leicht und ich habe mir einfach über die Jahre viel zu viel abverlangt. Frau muss ja heute nicht nur eine super Mutti und tolle Ehefrau sein, sondern im ideal Fall auch ganz nebenbei noch berufliche Karriere machen. Und alles das habe ich natürlich auch versucht – ich war vor kurzem wirklich an meinem absoluten Tiefpunkt angelangt und wusste nicht mehr wirklich weiter. Das Produkt hat mir extrem geholfen, nicht weil es das Burn out einfach weg gezaubert hat – nein, es hat mir die Kraft gegeben etwas an meinem Leben zu verändern – Kraft für eine längst fällig Aussprache mit meinem Mann, Kraft für ein berufliches Gespräch mit meinem Chef um einen Halbtagsstelle zu bekommen und Kraft mich endlich wieder intensiv mit meinen Kinder zu beschäftigen…. Ich merke wie ich nun langsam wieder zu Kräften komme und freue mich auch wieder auf Morgen.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Gottfried Meyerleben sagt:
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    das Beste seit langem!, 21. April 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: shyX – gegen Ängste, Panikattacken und Burnout – 1 Monats Probepackung – 60 Kapseln (Lebensmittel & Getränke)
    Es gibt ja hier die ein oder andere Kundenmeinung, dass das Produkt angeblich nicht wirkt. Ich denke das hier ein Wundermittel erwartet wird, dass schon nach der ersten Tablette hilft – ist ja Schwachsinn – wie soll das denn gehen. Bei mit hat die Wirkung so ca. nach einer 3/4 Packung eingesetzt. Da hab ich dann einfach gemerkt wie meine Ängste und Panikattacken stück für stück immer weniger wurden. Jetzt bin ich bereits bei der 3 Packung und mir geht es absolut super damit. Zuvor hab ich mir in schweren Zeiten immer chemische Bomben reingepfiffen und das erspar ich mir mittlerweile komplett. Meine Panikattacken sind komplett verschwunden und meine Ängste habe ich damit echt gut unter Kontrolle. Und das ganze mit einem natürlichen Mittel und das ist mir wirklich wichtig, die Nebenwirkungen von der Chemie waren nämlich wirklich brutal!!!!

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *