Ansturm auf Ganztags-Betreuung Betreuung

Ansturm auf Ganztags-Betreuung
Dass es trotzdem noch immer zu einer qualitativ recht guten Betreuung komme, sei nur dem hohen Engagement und der Kreativität der Ganztagsmitarbeiter zu verdanken. Es müssten aber schnellstmöglichst Dauerlösungen her. Stadtsprecher Berger räumt …
Read more on Derwesten.de

Neumünster: Rotes Kreuz fordert bessere Betreuung von Flüchtlingen
An vielen Orten der Welt herrschen Chaos, Tod und Zerstörung. Weltweit sind mehr als 51 Millionen Menschen auf der Flucht, Hauptkrisenherde sind derzeit Syrien, Afghanistan oder Pakistan. Einige der Flüchtlinge kommen auch in Deutschland an.
Read more on Sat.1 Regional

Betreuung von Angehörigen: Bestellung – Aufgaben, Rechte und Pflichten – Kosten – Haftung. Antworten auf alle wesentlichen Fragen zum Betreuungsrecht

Betreuung von Angehörigen: Bestellung - Aufgaben, Rechte und Pflichten - Kosten - Haftung. Antworten auf alle wesentlichen Fragen zum Betreuungsrecht

Gut betreut

Rund 1,2 Millionen Deutsche können ihre Angelegenheiten vorübergehend oder dauerhaft nicht selbst regeln. Sie sind auf die Betreuung durch Angehörige, Ehrenamtliche, Behörden oder Rechtsanwälte angewiesen. Dieser Ratgeber stellt in leicht verständlicher Sprache die Rechte und Pflichten von Betreuern und Betreuten dar. Von den Fragen, wann ein Betreuer bestellt wird, welche Aufgaben er hat, wie die Kosten der Betreuung abgedeckt werden, über die Haftung und eventuelle strafrechtliche Folgen erläutert ein Expertenteam alle wesentlichen Themen rund um das Betreuungsrecht.

Blättern Sie hier in unserer interaktiven Leseprobe: Um zur vergrößerten Ansicht zu gelangen, klicken Sie bitte direkt auf das Buch!

Preis:

Informationen zu Risiken einer gesetzlichen Betreuung und deren Vermeidung

http://www.rechtsanwalt-thieler.de Interview mit dem Experten für Betreuungsrecht, Rechtsanwalt Professor Dr. Volker Thieler zum Thema Risiken einer gesetzli…
Video Bewertung: 5 / 5

Schiffs-Quarantäne Biebrich 07.12.12
Betreuung
Bild von Wiesbaden112.de

Oben von Betreuung

Dieser Beitrag wurde unter Pflege zu Hause abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Ansturm auf Ganztags-Betreuung Betreuung

  1. Michaela Hoevermann sagt:
    3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Plötzlich Betreuer, 12. August 2012
    In Deutschland sind circa 1,2 Millionen Menschen auf Hilfe bei der Regelung ihrer rechtlichen Angelegenheiten angewiesen. Treffen kann es jeden: Vielleicht erkrankt die Mutter oder Großmutter an Demenz; vielleicht ist ein Angehöriger in eine Sucht geraten oder durch einen Unfall nicht mehr in der Lage, sein Leben allein zu regeln. Dann ist vielleicht vorübergehend oder dauerhaft eine rechtliche Betreuung nötig. Das kann ein Familienmitglied übernehmen. Alternativ kann auch ein ehrenamtlicher oder professioneller Betreuer eingesetzt werden. Das ist beispielsweise sinnvoll, wenn die Familienmitglieder weit voneinander entfernt leben, oder bei innerfamiliären Streitigkeiten.

    Wirklich vorbereitet sind die meisten Menschen auf einen solchen Fall nicht. Dementsprechend überfordernd ist die Situation zunächst. Egal, ob man letztendlich selbst die Betreuung übernimmt oder sie in andere Hände legt, es gibt Fragen über Fragen: Was bedeutet eigentlich rechtliche Betreuung? Welche Aufgaben kommen auf den Betreuer zu? Kann jeder Betreuer werden? Welche Rechte haben der Betreuer, der Betreute und seine Angehörigen? Welche Pflichten gibt es? Wie sieht es mit den Kosten aus? Wo gibt es Hilfe bei Problemen? Was wenn das Wohl des Betreuten nicht gewahrt oder gar gefährdet wird?

    Hier setzt der stern-Ratgeber an: Er erklärt die Gesetzesgrundlagen in verständlicher Sprache, informiert über die einzelnen Aufgabenkreise einer Betreuung, die Rechte und Pflichten und klärt kompetent und verständlich alle wesentlichen Fragen. Grau unterlegt finden sich zusätzlich immer wieder Expertentipps mit wertvollen Praxishinweisen oder anschaulichen Fallbeispielen. Diese fundierten Informationen geben Sicherheit bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben.

    Jede Betreuung gestaltet sich letztendlich anders. Vielleicht muss eine Immobilie veräußert, eine Wohnung aufgelöst oder eine Unterbringung organisiert werden. Oder aber ein schwerer medizinischer Eingriff ist nötig. Manchmal kann es vorkommt, dass mehrere Betreuer eingesetzt werden müssen. Es kommt vor, dass ein beträchtliches Vermögen vorhanden ist, das verwaltet werden muss. Oder aber finanzielle Mittel fehlen vollkommen. Auf Situationen wie diese geht der stern-Ratgeber ebenfalls ein.

    Vor Missbrauch und dem hilflosen Ausgeliefertsein haben viele Betreute aber auch deren Angehörige Angst. Gleichzeitig sind Betreuer unsicher, ob sie alles richtig machen. Die strafrechtlichen Folgen von Betreuerhandlungen werden ebenfalls behandelt, denn strafbar machen kann sich der Betreuer sowohl durch Handeln als auch durch Unterlassung. Wie man sich rechtlich korrekt verhält und was auf jeden Fall zu unterlassen ist, wird übersichtlich zusammengestellt.

    Im Anhang gibt es Muster für Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen. Damit sollte man sich frühzeitig auseinandersetzen. Denn so lassen sich schwierige Lebenssituationen schon im Vorfeld nach eigenen Wünschen regeln. Weitere Informationen und Erklärungen findet man auf der im Buch genannten Website.

    Ein Stichwortverzeichnis hilft beim schnellen Finden der wichtigsten Informationen, und es gibt eine Literaturliste mit weiteren thematisch relevanten Titeln.

    Dieses Buch wird man oft zur Hand nehmen. Es ist ein unschätzbarer Begleiter für alle, die eine Betreuung übernommen haben oder sich in der Situation befinden, dass ein Betreuer für einen Angehörigen eingesetzt werden muss. Empfehlenswert!

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Anonymous sagt:
    3.0 von 5 Sternen
    Für Österreicher Titel irreführend und ungeeignet, 6. November 2013
    Ich habe einen Artikel betr. Pflege erwartet und war irritiert. Der Band behandelt nämlich das deutsche Sachwalterrecht. Da der Verlag in Deutschland viele Leser hat, ist es legitim, für diesen Leserkreis ein Buch herauszubringen. Als österreichischer Verlag sollte er aber primär auch auf österreichische Verhältnisse eingehen. (Es gibt allerdings ein Skriptum zu diesem Thema im Linde-Verlag, das allerdings in erster Linie für Jusstudierende und JuristInnen geschrieben ist).
    Wie ich es aus dieser Reihe gewohnt bin, hat der Band ein sehr angenehmes Layout.
    Die Anschaffung eines derartigen Werkes ist allerdings auch Betreuten empfohlen, da laut deutschen Medien in diesem Bereich auch in Deutschland die Menschenrechte praktisch außer Kraft gesetzt sind (Von Verboten, Post zu verfassen, zu senden und zu empfangen, Verbote, die Wohnung zu verlassen u. dgl. wurde berichtet).

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Anonymous sagt:
    5.0 von 5 Sternen
    Stern Ratgeber, 4. Februar 2013
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Das Heft hat gehalten was versprochen wurde. Es gibt zahlreiche Tipps.
    Man kann sich nicht alles merken, aber man kann jederzeit nachlesen.
    Guter Ratgeber. Alles andere perfekt gelaufen

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Schreib einen Kommentar zu Anonymous Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *